Die Musikkapelle - Gründungsjahr 1852

K1600 MV Sarleinsbach 001 V1

Geschichte

c_260_140_16777215_00_images_Geschichte_Veteranen.jpgDie Gründung der Musikkapelle Sarleinsbach erfolgte 1852 durch Schulmeister Ludwig Zöhrer. Anläßlich der Gründung der freiwilligen Feuerwehr 1871 erhielt die Musikkapelle eine Feuerwehruniform. Mit der Feuerwehr, einer bereits damals gut und fest organisierten Selbsthilfevereinigung, war unsere Musik eng verbunden, weil sie bei den Ausrückungen für die musikalische Untermalung sorgen mußte. 1900 wurde sie in eine Veteranenuniform und 1925 in eine Militäruniform eingekleidet.

 

Die Instrumentierung bestand vielfach aus Trompeten, Flügelhörnern, Piston, Baßhorn und dem Schlagzeug. 1932 fand das 4. Bezirksmusikfest in Sarleinsbach statt. Während des 2. Weltkrieges konnten keine Ausrückungen, infolge Einziehung der Musiker zum Kriegsdienst, durchgeführt werden. Die letzte Ausrückung fand im Jahr 1942 unter Kpm. Gottfried Jetschgo statt. 

 

Herrn Kapellmeister Alois SCHARINGER ist es zu danken, dass er im Jahr 1946 aus den ersten Heimkehrern die Musikkapelle mit großem Einsatz neu rekrutierte. Die Instrumente wurden aus den verschiedenen Verstecken hervorgeholt und die Probenarbeit wieder aufgenommen.

 

1947 Ausrückung bei der Primiz von Franz Jetschgo

1947 Ausrückung bei der Primiz von Franz Jetschgo.

 

Im Jahr des 100jährigen Bestandes, 1952, wurde der MUSIKVEREIN gegründet, und zwei Jahre später (1954) stellte die Gemeinde ein Probenlokal zur Verfügung. Ab 1956 war Kapellmeister Franz Märzinger um die Ausbildung von Streichern und Bläsern bemüht.

 

c_260_140_16777215_00_images_Geschichte_Jungmusiker_1.jpgc_260_140_16777215_00_images_Geschichte_Geiger_klein.jpg

Kpm. Franz Märzinger opferte viel Zeit für die Jungmusikerausbildung

 

c_260_140_16777215_00_images_Geschichte_Musik_Schifflersaal.JPG

Die Einkleidung der Musiker in Tracht erfolgte 1957, die Umstellung auf Normalstimmung 1966 in Zusammenhang mit der Neuinstrumentierung.

 

c_260_140_16777215_00_images_Geschichte_jugendkapelle1.jpg

Seit 1972 betrieb Kapellmeister Herbert Lanzerstorfer eine intensive Nachwuchsförderung, die 1977 anläßlich des 125jährigen Bestandsjubiläums zur Gründung einer Jugendkapelle führte. Durchschnittlich 40 Schüler nahmen in der Volksschule am Gruppenunterricht "Blockflötenspiel" teil, der eine gute Voraussetzung für das Erlernen eines Blasinstrumentes schaffte. Im gleichen Jahr erfolgte die Neueinkleidung in Tracht, und das 20. Bezirksmusikfest fand in Sarleinsbach statt. 1978 gab es für die Kapelle und 1979 für die Jugendkapelle eine Ehrung durch den Landeshauptmann.